Herzlich willkommen! Hast du Fragen zu den Autos oder dem Abo? Ruf uns einfach unter 08531 2494 111 an!

Datenschutzerklärung

Stand: Januar 2020

1. Einleitung

Der Datenschutz ist uns ein wichtiges Anliegen. Daher behandeln wir Ihre personenbezogenen Daten stets vertraulich und halten uns selbstverständlich an alle anwendbaren Datenschutzvorschriften. Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir daher nur, soweit dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie uns dazu Ihre Einwilligung erteilt haben. In dieser Datenschutzerklärung erfahren Sie:

Die Art und Weise, wie wir mit Ihren personenbezogenen Daten umgehen.
Welche Informationen über Sie als Besucher unserer Website, oder Nutzer unserer App oder als unser Kunde erfasst und ausgewertet werden.
Ob und wie diese Informationen verarbeitet werden.

Diese Datenschutzerklärung gilt für Ihren Besuch auf unserer Website und für die Nutzung unsereDienstes Carminga (im Folgenden „Carminga“); für andere von uns ggf. angebotenen Leistungen und Dienste findet sie keine Anwendung.

2. Verantwortlicher

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Datenverarbeitung durch uns als Verantwortlicher für Carminga gem. Art. 4 Abs. 7 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Unsere Kontaktdaten sind:

Carminga GmbH
Schäfflerring 14
94060 Pocking

Vertreten durch: Federico Di Pietro (Geschäftsführer)

Registergericht und -nummer: Amtsgericht Passau, HRB 9958

Umsatzsteuer-ID: DE310498017

Kontakt: E-Mail: [email protected]

Tel. +49 (0) 8531 2494111

3. Begriffsdefinitionen

Soweit diese Datenschutzerklärung keine abweichende Definition beinhaltet oder impliziert, wird im Hinblick auf die verwendeten Begriffe auf die Definitionen in Art. 4 DSGVO verwiesen.

4. Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der Nutzung unserer Website

Nachfolgend erläutern wir Ihnen, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, wenn Sie unsere Website aufrufen, ohne eine Fahrzeug-Buchung anzufragen. Wenn Sie sich entschieden, eine Fahrzeugbuchung anzufragen, beachten Sie bitte darüber hinaus die ergänzenden Informationen in Ziffer 6.

4.1. Beim Aufruf unserer Website

Beim Aufruf unserer Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir bzw. der in unserem Auftrag tätige Hostingprovider (Hetzner Online GmbH, Industriestraße 25, 91710 Gunzenhausen) nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten:

IP-Adresse
Datum und Uhrzeit der Anfrage
Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
jeweils übertragene Datenmenge
Website, von der die Anforderung kommt
Browser
Betriebssystem und dessen Oberfläche
Sprache und Version der Browsersoftware

Diese Daten sind für uns technisch erforderlich, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und zur Verfügung zu stellen. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Die Löschung erfolgt nach sieben Tagen.

Widerspruchsrecht: Sie haben das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, können Sie uns das per E-Mail an datenschutz@carminga.de mitteilen. Alternativ stehen Ihnen dazu auch die oben unter Ziffer 2. genannten Kontaktdaten zur Verfügung.

4.2. Verwendung von Cookies

 

[cookie_declaration lang=”de”]

Widerspruchsrecht: Um die Speicherung von Cookies zu vermeiden, können Sie Ihren Internetbrowser so einstellen, dass zukünftig keine Cookies mehr auf Ihrem Computer abgelegt werden können bzw. bereits abgelegte Cookies gelöscht werden. Das Abschalten sämtlicher Cookies kann jedoch dazu führen, dass einige Funktionen wie z.bspl. der Live Chat mit uns, auf unserer Website nicht mehr ausgeführt werden können.

4.3. Nutzungsanalyse durch Google Analytics

Wir nutzen Technologie von Google Analytics zur Analyse der Nutzung unseres Angebots. Daher übermitteln wir folgende Daten zu Analysezwecken an Google in die USA (Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA):

IP-Adresse
Datum und Uhrzeit der Anfrage
Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
jeweils übertragene Datenmenge
Website, von der die Anforderung kommt
Browser
Informationen zum Ihrem Endgerät
Betriebssystem und dessen Oberfläche
Sprache und Version der Browsersoftware
Bildschirm- und Fensterauflösung
Ihren ungefähren Standort
Informationen über Ihre Verweildauer
Informationen über von Ihnen ausgeführte Aktionen auf der Website

In unserem Auftrag wertet Google die Daten zur Art und Weise Ihrer Nutzung unserer Website aus, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen, uns gegenüber zu erbringen. Hierzu werden Cookies eingesetzt, die eine Wiedererkennung Ihres Internet-Browsers ermöglichen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden. Wir verarbeiten diese Daten ausschließlich mit Ihrer Einwilligung. Die Rechtsgrundlage ist daher Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Google speichert diese Daten für einen von uns vorgegebenen Zeitraum von 26 Monaten. Google verfügt über eine Zertifizierung für das EU-US Privacy Shield-Abkommen: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI.

Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, Ihre IP-Adresse wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten erfahren Sie auf den Webseiten von Google: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/partners („Datennutzung durch Google bei Ihrer Nutzung von Websites oder Apps unserer Partner“), http://www.google.com/policies/technologies/ads („Datennutzung zu Werbezwecken“), http://www.google.de/settings/ads („Informationen verwalten, die Google verwendet, um Ihnen Werbung einzublenden“).

4.4. Online-Marketing durch Hub Spot

Wir nutzen für unser Online Marketing Hub Spot. Hub Spot ist ein Software-Unternehmen aus den USA mit einer Niederlassung in Irland (Hub Spot, 2nd Floor 30 North Wall Quay, Dublin 1, Irland). Hierbei handelt es sich um eine integrierte Software-Lösung, mit der wir verschiedene Aspekte unseres Online Marketings abdecken. Dazu zählen unter anderem:

E-Mail-Marketing (Newsletter sowie automatisierte Mailings, bspw. zur Bereitstellung von Downloads),
Reporting (z.B. Traffic-Quellen, Zugriffe, etc. …)
Kontaktmanagement (z.B. Nutzersegmentierung & CRM)
Kontaktformulare.

Die Inhalte unserer Website werden auf Servern unseres Dienstleisters Hub Spot gespeichert. Sie können von uns genutzt werden, um mit Besuchern unserer Website in Kontakt zu treten und um zu ermitteln, welche Leistungen unseres Unternehmens für Sie interessant sind. Wir nutzen alle erfassten Informationen ausschließlich zur Optimierung unserer Marketing-Maßnahmen.

Weiterhin setzen wir zur Verbesserung des Nutzererlebnisses auf unserer Website für den Versand und Empfang von Mitteilungen auf einigen Unterseiten den Live-Chat Dienst „Messages“ von Hub Spot ein (rundes Chat-Icon am rechten unteren Bildschirmrand). Wenn Sie in die dieser Funktion einwilligen werden folgende Daten an die Server von Hub Spot übermittelt und dort in unserem Auftrag verarbeitet:

Inhalt aller gesendeten und empfangenen Chat-Nachrichten
Kontextinformationen (z.B. Seite, auf der der Chat verwendet wurde)
Optional: E-Mail Adresse des Nutzers (falls vom Nutzer via Chat-Funktion bereitgestellt)

Wir nutzen Hub Spot aufgrund unseres Interesses an der Optimierung unserer Marketing-Maßnahmen und der Verbesserung unserer Service-Qualität auf der Website. Die Rechtsgrundlage für die Nutzung der Dienste von Hub Spot ist daher Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO

Hub Spot verfügt über eine Zertifizierung für das EU-US Privacy Shield-Abkommen: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TN8pAAG&status=Active.

4.5. Facebook-, Custom Audiences und Facebook-Marketing-Dienste

Innerhalb unseres Onlineangebotes wird das sog. “Facebook-Pixel” des sozialen Netzwerkes Facebook, welches von der Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA, bzw. falls Sie in der EU ansässig sind, Facebook Irland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland betrieben wird (“Facebook”), eingesetzt. Der Einsatz erfolgt ausschließlich aufgrund Ihrer Einwilligung. Sofern Sie uns diese erteilen, ist die Rechtsgrundlage für den Einsatz des Facebook-Pixels Art. 6 Abs. 1 lit. a DSSVO.

Facebook verfügt über eine Zertifizierung für das EU-US Privacy Shield-Abkommen: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active.

Mit Hilfe des Facebook-Pixels ist es Facebook zum einen möglich, die Besucher unseres Onlineangebotes als Zielgruppe für die Darstellung von Anzeigen (sog. “Facebook-Ads”) zu bestimmen. Dementsprechend setzen wir das Facebook-Pixel ein, um die durch uns geschalteten Facebook-Ads nur solchen Facebook-Nutzern anzuzeigen, die auch ein Interesse an unserem Onlineangebot gezeigt haben oder die bestimmte Merkmale (z.B. Interessen an bestimmten Themen oder Produkten, die anhand der besuchten Webseiten bestimmt werden) aufweisen, die wir an Facebook übermitteln (sog. „Custom Audiences“). Mit Hilfe des Facebook-Pixels möchten wir auch sicherstellen, dass unsere Facebook-Ads dem potentiellen Interesse der Nutzer entsprechen und nicht belästigend wirken. Mit Hilfe des Facebook-Pixels können wir ferner die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke nachvollziehen, in dem wir sehen ob Nutzer nachdem Klick auf eine Facebook-Werbeanzeige auf unsere Website weitergeleitet wurden (sog. „Conversion“).

Das Facebook-Pixel wird beim Aufruf unserer Webseiten unmittelbar durch Facebook eingebunden und kann auf Ihrem Gerät ein sog. Cookie, d.h. eine kleine Datei abspeichern. Wenn Sie sich anschließend bei Facebook einloggen oder im eingeloggten Zustand Facebook besuchen, wird der Besuch unseres Onlineangebotes in Ihrem Profil vermerkt. Die über Sie erhobenen Daten sind für uns anonym, bieten uns also keine Rückschlüsse auf die Identität der Nutzer. Allerdings werden die Daten von Facebook gespeichert und verarbeitet, sodass eine Verbindung zum jeweiligen Nutzerprofil möglich ist und von Facebook sowie zu eigenen Marktforschungs- und Werbezwecken verwendet werden kann. Sofern wir Daten zu Abgleichzwecken an Facebook übermitteln sollten, werden diese lokal in auf dem Browser verschlüsselt und erst dann an Facebook über eine gesicherte https-Verbindung gesendet. Dies erfolgt alleine mit dem Zweck, einen Abgleich mit den gleichermaßen durch Facebook verschlüsselten Daten herzustellen.

Die Verarbeitung der Daten durch Facebook erfolgt im Rahmen von Facebooks Datenverwendungsrichtlinie. Dementsprechend generelle Hinweise zur Darstellung von Facebook-Ads, in der Datenverwendungsrichtlinie von Facebook: https://www.facebook.com/policy.php. Spezielle Informationen und Details zum Facebook-Pixel und seiner Funktionsweise erhalten Sie im Hilfebereich von Facebook: https://www.facebook.com/business/help/651294705016616.

4.6. Einsatz von Schriften des Dienstes Fontawesome

Zusätzlich nutzen wir Schriften von Fontawesome. Bei jedem Aufruf unserer Website werden bestimmte personenbezogene Daten an einen Server von Fontawesome (Fonticons Inc., 6 Porter Road, Apartment 3R, Cambridge, MA 02140, USA) in den USA übermittelt und dort gespeichert. Dies dient dazu, Ihnen eine komfortable, schnelle und ästhetische Darstellung der Inhalte unserer Website anbieten zu können. Daher übermitteln wir die folgenden Daten an Fontawesome:

IP-Adresse
Datum und Uhrzeit der Anfrage
Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
jeweils übertragene Datenmenge
Website, von der die Anforderung kommt
Browser
Betriebssystem und dessen Oberfläche
Sprache und Version der Browsersoftware
Bildschirm- und Fensterauflösung

In unserem Auftrag nutzt Fontawesome die Daten um Ihnen diese Schriften anzubieten. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Fontawesome löscht diese diese Daten nach 7 Tagen.

4.7. Nutzungsanalyse durch Google Double Click

Wir nutzen Technologie von Google Double Click, um Ihren Besuch unserer Website zu analysieren.Google (Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA) verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten für diese Zwecke als eigenständiger Verantwortlicher um auf Sie zugeschnittene, personalisierte, Werbung zu schalten. Wir setzen Google Double Click nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung ein. Die Rechtsgrundlage der Einbindung von Google Double Click in unsere Website ist daher Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google (https://adssettings.google.com/authenticated).

Google ist dem EU-US Privacy-Shield beigetreten, einem Datenschutzabkommen zwischen der EU und den USA. Wie Google diese Daten im Einzelnen verwendet, können Sie in Googles Datenschutzerklärung nachlesen, die Sie hier finden: http://www.google.de/policies/privacy/partners/.

4.8. Tag-Verwaltung mittels des Google Tag Managers

Darüber hinaus nutzen wir die Technologie des Google Tag Managers. Der Google Tag Manager ist ein Dienst von Google Inc. (Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA), mit der Unternehmen Website-Tags über eine Oberfläche verwalten können. Bei dem Google Tag Manager handelt es sich um eine cookielose Domain, die keine personenbezogenen Daten erfasst. Der Google Tag Manager sorgt für die Auslösung anderer Tags, die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen. Darauf wird ggf. gesondert hingewiesen. Der Google Tag Manager greift nicht auf diese Daten zu. Sofern auf Domain- oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung von dem Nutzer vorgenommen wurde, bleibt diese für alle Tracking-Tags bestehen, die mit Google Tag Manager implementiert werden.

5. Datenverarbeitung im Rahmen der Nutzung unserer App

Nachfolgend erläutern wir Ihnen, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, wenn Sie unsere App nutzen, ohne eine Fahrzeug-Buchung anzufragen. Wenn Sie sich entschieden, eine Fahrzeugbuchung anzufragen, beachten Sie bitte darüber hinaus die ergänzenden Informationen in Ziffer 6.

5.1. Beim Herunterladen der App

Beim Herunterladen der App werden die dazu erforderlichen Informationen an den Google Play Store, falls Sie unsere App auf einem Android-Gerät nutzen bzw. den Apple App Store, falls Sie unsere App auf einem iOS-Gerät nutzen, übertragen. Erforderlich sind insbesondere Nutzername, E-Mail-Adresse und Kundennummer Ihres Accounts, Zeitpunkt des Downloads, Zahlungsinformationen und die individuelle Gerätekennziffer sowie ggf. weitere Daten. Auf diese Datenerhebung und -verarbeitung haben wir keinen Einfluss und sind nicht dafür verantwortlich. Wir verarbeiten die Daten nur, soweit es für das Herunterladen der App auf Ihr Endgerät notwendig ist.

Sehen Sie hierzu auch die Datenschutzerklärungen von Google (https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/) bzw. Apple (https://www.apple.com/de/privacy/privacy-policy/) an.

5.2. Bei der Nutzung der App

Im Rahmen Ihrer Nutzung der App erheben wir bestimmte Daten automatisch, die für die Nutzung der App technisch erforderlich sind. Diese Daten werden automatisch an uns übermittelt, aber nicht gespeichert. Hierzu gehören:

Interne Geräte-ID Ihres Endgeräts
Version Ihres Betriebssystems
Zeitpunkt des Zugriffs

Diese Daten sind für uns erforderlich, um Ihnen unsere App zur Verfügung zu stellen. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Die Löschung erfolgt nach sieben Tagen.

Um die vorstehend genannten Datenverarbeitungen vornehmen zu können, bedienen wir uns der Dienste von sorgfältig ausgewählten Dienstleistern, die Ihre Daten in unserem Auftrag und nach unseren Weisungen verarbeiten und die wir regelmäßig kontrollieren.

Darüber hinaus verarbeiten wir zusätzliche Daten, wenn Sie über die App eine Buchungsanfrage stellen. Hierzu gehören:

Name
E-Mail-Adresse
Firma (optional)
Telefonnummer
Geburtsdatum
Anschrift
Ihre Nachricht an uns (optional)

Wir verarbeiten diese Daten, um Ihre Anfrage zu bearbeiten und somit unsere (vor-)vertraglichen Pflichten zu erfüllen. Die Rechtsgrundlage dafür Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Diese Daten werden in unserem Auftrag durch den Google-Dienst Firebase verarbeitet(https://firebae.google.com). Firebase ist ein Google-Unternehmen und Teil der Google Cloud Platform. Wir übermitteln die oben aufgelisteten Daten daher an Google Firebase in die USA (Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA). Bei dem Übertragungsvorgang wird Ihre IP-Adresse dem Dienst bekannt.

Als Google-Unternehmen unterliegt Firebase der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/. Die Daten werden auf Servern in den USA gespeichert. Google verfügt über eine Zertifizierung für das EU-US Privacy Shield-Abkommen: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI.

5.3. Nutzungsanalyse durch Firebase Analytics

Damit wir die App weiter verbessern können, führt diese Statistiken dazu, wie Sie sie nutzen, etwa wie oft, an welchen Tagen und auf welchen Geräten. Unsere App nutzt dazu Technologie von Firebase Analytics bzw. Google Analytics für Firebase. Daher übermitteln wir diese Daten anonymisiert zu Analysezwecken an Google Firebase in die USA (Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA). In unserem Auftrag wertet Google Firebase die Daten zur Art und Weise der Ihrer Nutzung unserer App aus, da diese Daten für uns erforderlich sind die Stabilität und Sicherheit der App zu gewährleisten und weiter zu verbessern. Die so gesammelten Daten werden nicht mit Ihren sonstigen Profilinformationen zusammengeführt, sondern gehen in eine anonyme Statistik ein, die uns dabei hilft, unsere Nutzer besser kennenzulernen und die App besser an deren Bedürfnisse anzupassen. Diese Verarbeitung ist erforderlich, um die Stabilität und Sicherheit der App zu gewährleisten und weiter zu verbessern und geschieht auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO.

Als Google-Unternehmen unterliegt Firebase der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/. Die Daten werden auf Servern in den USA gespeichert. Google verfügt über eine Zertifizierung für das EU-US Privacy Shield-Abkommen: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI.

5.4. Absturzberichte durch Firebase Crash Reporting

Damit wir die App weiter verbessern können, werden im Falle eines Absturzes Berichte darüber an uns geschickt. Unsere App nutzt dazu Technologie von Firebase Crash Reporting. Daher übermitteln wir diese Daten anonymisiert zu Analysezwecken an Google Firebase in die USA (Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA). In unserem Auftrag wertet Google Firebase die Daten im Zusammenhang mit dem Absturz unserer App aus. Dabei werden Informationen über das verwendete Gerät und die Nutzung unserer App gesammelt (z. B. der Zeitstempel, wann die App gestartet wurde und wann der Absturz aufgetreten ist), die es uns ermöglichen, Probleme zu diagnostizieren und zu lösen. Diese Daten können im Einzelfall jedoch auch personenbezogene Daten enthalten, falls diese Daten Auslöser des fehlerhaften Verhaltens sind. Diese personenbezogenen Daten werden nicht mir Ihren sonstigen Profilinformationen zusammengeführt. Chat-Nachrichten sind hiervon ausgeschlossen und werden bei Absturzberichten nicht mitgeschickt. Die Verarbeitung dieser Daten ist für uns erforderlich, um die Stabilität und Sicherheit der App weiter zu verbessern und geschieht auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO.

Als Google-Unternehmen unterliegt Firebase der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/. Die Daten werden auf Servern in den USA gespeichert. Google verfügt über eine Zertifizierung für das EU-US Privacy Shield-Abkommen: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI.

6. Datenverarbeitung im Rahmen der Buchungsanfrage oder Ihrer Kundenbeziehung
6.1. Bei Anfrage einer Fahrzeugbuchung

Wenn Sie über Carminga als Kunde ein Fahrzeug anfragen, verarbeiten wir die folgenden Daten von Ihnen:

Name
Anschrift
Telefon
E-Mail-Adresse
Zahlungsinformationen

Diese Verarbeitung geschieht zur Erfüllung unserer (vor-)vertraglichen Verpflichtungen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO. Wir löschen diese Daten, wenn Sie für die Zweckerfüllung nicht mehr erforderlich sind. Wir überprüfen die Erforderlichkeit alle 6 Monate.

6.2. Verarbeitung Ihrer Daten zur Vertragsabwicklung

Wenn wir Ihre Anfrage zur Buchung eines Fahrzeugs annehmen, verarbeiten wir Daten von Ihnen, die u.U. Personenbezug aufweisen können im Rahmen der Bearbeitung Ihres Auftrags. Zu den verarbeiteten Daten gehören Stammdaten (z.B., Namen und Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mailadressen und Telefonnummern), Vertragsdaten (z.B. in Anspruch genommene Leistungen, Vertragsinhalte, vertragliche Kommunikation, Namen von Kontaktpersonen), Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindungen, Zahlungshistorie) sowie Kopien/Scans Ihres Führerscheins und eines amtlichen Ausweisdokuments.

Diese Daten werden von uns zur Vertragserfüllung benötigt. Sollten darunter personenbezogene Daten sein, so geschieht die Verarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Grundsätzlich erfolgt eine Löschung der Daten, sobald diese für die Erreichung des angegebenen Zwecks nicht mehr erforderlich sind; Art. 17 Abs. 1 lit. a DSGVO. Alle für Vertragszwecke verarbeiteten Daten sind für den Umgang mit etwaigen Gewährleistungs- und vergleichbaren Pflichten mindestens für die Dauer der jeweiligen Gewährleistungspflicht erforderlich. Die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten wird alle drei Jahre überprüft.

Zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten vertrauen wir auf die Dienste sorgfältig ausgewählter Dritter, welche die Daten in unserem Auftrag verarbeiten. Dabei handelt es sich jeweils um Auftragsverarbeiter, mit denen wir eine Vereinbarung nach Art. 28 DSGVO geschlossen haben. Darüber hinaus versichern wir uns selbstverständlich vorab über die Einhaltung aller datenschutzrechtlichen Vorgaben durch unsere Auftragsverarbeiter, so dass Ihre Daten stets sicher sind.

6.3. Bonitätsabfrage bei der SCHUFA

Darüber hinaus führen wir eine Bonitätsprüfung bei der SCHUFA durch. Daher übermitteln wir Personendaten von Interessenten (also wenn Sie eine Buchungsanfrage stellen), z.B. Name (ggf. auch vorherige Namen, die auf gesonderten Antrag beauskunftet werden), Vorname, Geburtsdatum, Geburtsort, Anschrift, frühere Anschriften, oder, falls der Kunde ein Unternehmen ist, den Namen und die Anschrift Ihres Unternehmens (diese Daten können unter Umständen Personenbezug haben) und ggf. weitere Unternehmensdaten zwecks Durchführung einer Bonitätsprüfung an die SCHUFA (SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden, Deutschland). Die SCHUFA nutzt die Daten um uns eine Bonitätsauskunft zu erteilen.

Sofern es sich dabei um personenbezogene Daten handelt, erfolgt dies auf Grundlage unseres berechtigten Interesses gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse ist insbesondere vor Eingehung von Geschäften mit finanziellem Ausfallrisiko gegeben. Zum einen bewahrt eine Bonitätsabfrage uns vor Verlusten durch Zahlungsausfälle und eröffnet zum anderen die Möglichkeit, Kunden vor einer übermäßigen Verschuldung zu bewahren. Die Verarbeitung der Daten erfolgt darüber hinaus zur Betrugsprävention, Seriositätsprüfung, Identitäts- und Altersprüfung, Anschriftenermittlung, Kundenbetreuung oder Risikosteuerung.

Die uns durch die SCHUFA übermittelten Informationen über einen nach statistischen Erhebungen wahrscheinlichen Zahlungsausfall verwenden wir für eine Entscheidung, ob wir mit Ihnen ein Vertragsverhältnis begründen, durchführen oder beenden wollen. Die Auskunft der SCHUFA über Ihre Bonität kann Wahrscheinlichkeitswerte enthalten (sog. Score-Werte). Wenn und soweit Score-Werte in das Ergebnis der Bonitätsauskunft über eine abgefragte Person einbezogen werden, haben diese ihre Grundlage in einem wissenschaftlich anerkannten mathematisch-statistischem Verfahren. Nach Mitteilung der SCHUFA werden in die Berechnung der Score-Werte neben weiteren Angaben unter anderem Anschriftendaten einbezogen. Alle schutzwürdigen Belange zu Ihrer Person und personenbezogenen Daten über Ihre Person werden gemäß den gesetzlichen Bestimmungen berücksichtigt.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung bei der SCHUFA erhalten Sie unter: https://www.schufa.de/de/datenschutz-dsgvo/.

6.4. Verarbeitung Ihrer Daten für Zwecke der Kontaktverwaltung

Wir speichern Stammdaten (z.B., Namen und Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mailadressen und Telefonnummern) sowie Vertragsdaten (z.B., in Anspruch genommene Leistungen, Vertragsinhalte, vertragliche Kommunikation, Namen von Kontaktpersonen) von Kunden, Interessenten, Lieferanten und sonstigen Geschäftspartnern z.B. zwecks späterer Kontaktaufnahme. Diese personenbezogenen Daten können in einem CRM System („Customer-Relationship-Management System“) oder vergleichbaren Systemen zu Anfragenorganisation gespeichert werden. Dies ermöglicht uns die effiziente Organisation der eingehenden Kontakte. Diese Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten geschieht auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zum Zwecke der Kontaktverwaltung setzen wir Auftragsverarbeiter ein, die wir sorgfältig ausgewählt, mit denen wir eine Vereinbarung nach Art. 28 DSGVO geschlossen haben und deren Zuverlässigkeit wir regelmäßig überprüfen.

6.5. Verarbeitung Ihrer Daten für Zwecke des Offline-Marketings

Wir verarbeiten Ihre Kunden-, Kontakt-, Zahlungs-, Verbrauchsdaten und ihre Vertragshistorie um Ihnen Produktinformationen über Mobilitätsprodukte zukommen zu lassen und Ihnen relevante und optimierte Produkte und Dienstleistungen anzubieten. Dies geschieht zur Verbesserung und Entwicklung unserer Services und Produkte und um Ihnen eine kundenindividuelle Ansprache mit maßgeschneiderten Angeboten und Produkten anbieten zu können. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Auf einem anderen als dem Postweg werden wir Sie werblich nur ansprechen, wenn Sie hierzu Ihre gesonderte Einwilligung erteilt haben oder eine gesetzliche Rechtfertigungsgrundlage vorliegt.

6.6. Verarbeitung Ihrer Daten für Zwecke der Buchhaltung

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland sind wir darüber hinaus verpflichtet, bestimmte Daten aufzubewahren bzw. zu speichern, so dass wir diese auch nach Zweckerreichung nicht löschen bzw. vernichten dürfen; Art. 17 Abs. 3 lit. b DSGVO. Davon betroffen sind Stammdaten (z.B., Namen und Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mailadressen und Telefonnummern), Vertragsdaten (z.B., in Anspruch genommene Leistungen, Vertragsinhalte, vertragliche Kommunikation, Namen von Kontaktpersonen) und Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen, Zahlungshistorie).

So ist die Aufbewahrung bzw. Speicherung insbesondere von Büchern, Aufzeichnungen, Inventaren, Jahresabschlüssen, Lageberichten, die Eröffnungsbilanz sowie die jeweils zu ihrem Verständnis erforderlichen Arbeitsanweisungen und sonstigen Organisationsunterlagen, der empfangenen und abgesandten Handels- oder Geschäftsbriefe, der Buchungsbelege sowie von sonstige Unterlagen, soweit sie für die Besteuerung von Bedeutung sind gemäß § 147 Abs. 1 AO für zehn Jahre vorgeschrieben. Dies gilt auch für die in den vorstehend genannten Dokumenten etwaig enthaltene personenbezogenen Daten von Betroffenen. Die Rechtsgrundlage für diese Aufbewahrung bzw. Speicherung ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

6.7. Weitergabe Ihrer Daten an Werkstätten

Wenn Sie bei uns ein Fahrzeug abonnieren, kann es vorkommen, dass während der Mietzeit ein Service oder eine Reparatur Ihres Fahrzeugs in einer Fachwerkstatt notwendig wird. In einem solchen Fall koordinieren wir für Sie die Abwicklung des Werkstattaufenthaltes. In diesem Zusammenhang kann es vorkommen, dass wir Ihre Kontaktdaten zur an die Werkstatt weitergeben. Sofern dies der Fall ist, geschieht die Weitergabe in unserem berechtigten Interesse an der Werterhaltung unserer Fahrzeuge sowie einer effizienten und reibungslosen Abwicklung des Services sowohl für Sie als auch uns. Die Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 lit f. DSGVO.

6.8. Weitergabe Ihrer Daten an Versicherungen

Wenn Sie bei uns ein Fahrzeug buchen und es während der Mietzeit zu einem Unfall kommt, geben wir Ihre Daten an die beteiligten Versicherungen zur Abwicklung des Schadensereignisses weiter. Die Weitergabe an die Versicherung des von Ihnen gemieteten Fahrzeugs erfolgt, um Ihnen die vertragsgegenständliche Versicherungsleistung zu erbringen. Die Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Die Weitergabe an andere an dem Schadensereignis beteiligte Versicherungsgesellschaften erfolgt in unserem Interesse an einer finanziellen Abwicklung des Schadens an unseren Fahrzeugen. Die Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

6.9. Weitergabe Ihrer Daten an Behörden

Wenn Sie bei uns ein Fahrzeug mieten und das Fahrzeug während der Mietzeit in eine Verkehrsordnungswidrigkeit oder eine strafbare Handlung verwickelt ist bzw. den Verdacht einer solchen Verwicklung besteht kann es vorkommen, dass eine Behörde bei uns Informationen über Sie anfragt. In einem solchen Fall sind wir gesetzlich zur Weitergabe bestimmter Informationen verpflichtete. Eine Weitergabe dieser Daten erfolgt daher gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

6.10. Weitergabe Ihrer Daten an sonstige Dritte

Personenbezogene Daten werden von uns an Dritte nur übermittelt, wenn dies für die vorgenannten Zwecke erforderlich ist oder Sie zuvor eingewilligt haben. Empfänger personenbezogenen Daten können z.B. sein: Systempartner, Vertriebspartner; Kreditinstitute und Anbieter von Zahlungsdienstleistungen für Abrechnungen sowie Zahlungsabwicklung; Druckdienstleister; IT-Dienstleister; öffentliche Stellen in gesetzlich begründeten Fällen (z.B. Finanzbehörden, Polizei, Staatsanwaltschaft, Aufsichtsbehörden); Inkasso-Dienstleister und Rechtsanwälte, um Forderungen einzuziehen. Erfolgt eine Weitergabe Ihrer Daten an Dienstleister, so setzen wir ausschließlich ausgewählte Dienstleister als Auftragsverarbeiter ein, von deren Zuverlässigkeit wir uns regelmäßig überzeugen.

6.11. Weitergabe Ihrer Daten im Falle einer Unternehmenstransaktion oder eines Verkaufs unseres Unternehmens oder eines Teils davon

Es kann vorkommen, dass unser Unternehmen Gegenstand einer Unternehmenstransaktion wird, d.h. wenn unser Unternehmen oder ein Teil davon verkauft wird oder es sich ein Investor daran beteiligt. In einen solchen Fall ist es notwendig, dass der Käufer bzw. Investor vorab Informationen über unsere laufenden Geschäftsbeziehungen erhält um den Wert unseres Unternehmens einschätzen zu können oder um die laufenden Geschäftsbeziehungen fortzuführen.

Für den Fall einer Unternehmenstransaktion, übermitteln wir Ihre anonymisierten bzw. pseudonymisierten Daten an den Investor bzw. einen beauftragten Dienstleister, damit dieser den Wert unseres Unternehmens beziffern kann. Zu den übermittelten Daten gehören Vertragsdaten (z.B. in Anspruch genommene Leistungen, Vertragsinhalte (anonymisiert bzw. pseudonymisiert) , vertragliche Kommunikation), sowie Zahlungsdaten (z.B. Zahlungshistorie). Die Rechtsgrundlage für diese Übermittlung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Vor jeder Übermittlung Ihrer Daten an Dritte erfolgt eine sorgfältige Interessenabwägung durch uns. Hierbei wird das berechtigte Interesse unseres Unternehmens an einer werthaltigen Unternehmenstransaktion sowie das Interesse des Investors an einer zutreffenden und fairen Preisfindung abgewogen mit Ihren Interessen an einem verantwortungsvollen Umgang mit Ihren Kundendaten.

Im Falle des Verkaufs unseres Unternehmens oder eines Teils dessen Kunde Sie sind, übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten an den Käufer, damit dieser das mit Ihnen Geschäft fortführen kann. Zu den übermittelten Daten gehören Stammdaten (z.B., Namen und Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mailadressen und Telefonnummern), Vertragsdaten (z.B. in Anspruch genommene Leistungen, Vertragsinhalte, vertragliche Kommunikation, Namen von Kontaktpersonen), Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindungen, Zahlungshistorie) sowie Kopien/Scans Ihres Führerscheins und eines amtlichen Ausweisdokuments. Die Rechtsgrundlage für diese Übermittlung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Vor jeder Übermittlung Ihrer Daten an Dritte erfolgt eine sorgfältige Interessenabwägung durch uns. Hierbei wird das berechtigte Interesse des Käufers an einer Fortführung der geschäftlichen Beziehung mit Ihnen mit Ihren Interessen an einem verantwortungsvollen Umgang mit Ihren Kundendaten abgewogen. Zusätzlichen werden wir Sie vor der geplanten Übermittlung informieren und Ihnen die Möglichkeit einräumen, der Übermittlung Ihrer Daten an den Käufer des Unternehmensteils zu widersprechen.

7. Im Rahmen der Kontaktaufnahme

Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen (z.B. per Telefon, Kontaktformular, E-Mail oder via sozialer Medien) benötigen wir Ihre personenbezogenen Daten (z.B. Name, Kontaktdaten, etc.), um Ihre Anfrage bzw. Ihr Anliegen zu bearbeiten. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten geschieht auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO.

Diese personenbezogenen Daten können in einem CRM System („Customer-Relationship-Management System“) oder vergleichbaren Systemen zu Anfragenorganisation gespeichert werden. Dies ermöglicht uns die effiziente Organisation der eingehenden Kontakte. Diese Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten geschieht auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Wir löschen die Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind oder – im Falle von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten – schränken wir die Verarbeitung ein. Die Erforderlichkeit überprüfen wir alle sechs Monate.

8. Im Rahmen des Bezugs unseres Newsletters

Mit Ihrer Einwilligung können Sie unseren Newsletter abonnieren, mit dem wir Sie über unsere aktuellen interessanten Angebote informieren. Im Übrigen enthalten unsere Newsletter Informationen zu unseren Produkten, Aktionen und unserem Unternehmen.

Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sog. Double-opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht innerhalb von bestätigen, werden Ihre Informationen gesperrt und nach einem Monat automatisch gelöscht. Darüber hinaus speichern wir jeweils Ihre eingesetzten IP-Adressen und Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung. Zweck des Verfahrens ist es, Ihre Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können.

Pflichtangabe für die Übersendung des Newsletters ist nur Ihre E-Mail-Adresse. Nach Ihrer Bestätigung speichern wir Ihre E-Mail-Adresse zum Zweck der Zusendung des Newsletters. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Widerrufsrecht: Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter abbestellen. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link, per E-Mail an info@carminga.de oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten erklären.

Wir nutzen Technologie von Mailchimp zum Versand der Newsletter und zur Auswertung Ihrer Interaktion mit dem Newsletter. Daher übermitteln wir Ihre im Rahmen Ihres Newsletterabonnements gemachten Daten (E-Mail-Adresse) an Mailchimp (Rocket Science Group LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA). The Rocket Science Group LLC verfügt über eine Zertifizierung für das EU-US Privacy-Shield-Abkommen: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TO6hAAG

Der Einsatz des Versanddienstleisters, Durchführung der statistischen Erhebungen und Analysen sowie Protokollierung des Anmeldeverfahrens, erfolgen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht.

9. Übermittlung in Drittstaaten

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur dann in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)), wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten (gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), auf Grundlage Ihrer Einwilligung (gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung (gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c. DSGVO) oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO) erforderlich ist. Das gleiche gilt, für die Verarbeitung durch Dritte in unserem Auftrag, die Offenlegung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte sowie deren Übermittlung an Dritte.

10. Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO gelöscht oder nach Art. 18 DSGVO in ihrer Verarbeitung eingeschränkt.

Sofern im Rahmen dieser Datenschutzerklärung nichts Abweichendes geregelt ist, werden die von uns verarbeiteten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Die Erforderlichkeit überprüfen wir alle sechs Monate. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere, gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht verwendet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland erfolgt die Aufbewahrung bzw. Speicherung insbesondere von Büchern, Aufzeichnungen, Lageberichten, Buchungsbelegen, Handels- und Geschäftsbriefen sowie für Besteuerung relevante Unterlagen, etc. gemäß § 147 Abs. 1 AO für zehn Jahre.

11. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;

gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.

12. Widerrufs- und Widerspruchsrechte

12.1. Widerruf von erteilten Einwilligungen

Sollten wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage einer von Ihnen dazu erteilten Einwilligung gem. Art 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO verarbeiten, haben Sie das Recht uns ggf. erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen, können Sie uns das per E-Mail an datenschutz@carminga.de mitteilen. Alternativ stehen Ihnen dazu auch die oben unter Ziffer 2. genannten Kontaktdaten zur Verfügung.

12.2. Widerspruch bei Verarbeitung auf Grundlage berechtigtem Interesses

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO verarbeiten, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, können Sie uns das per E-Mail an [email protected] mitteilen. Alternativ stehen Ihnen dazu auch die oben unter Ziffer 2. genannten Kontaktdaten zur Verfügung.

13. Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen organisatorische, vertragliche und technische Sicherheitsmaßnahmen entsprechend dem Stand der Technik, um sicherzustellen, dass die Vorschriften der Datenschutzgesetze eingehalten werden und um damit die durch uns verarbeiteten Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Zu den Sicherheitsmaßnahmen gehört insbesondere die verschlüsselte Übertragung von Daten zwischen Ihrem Browser und unserem Server.

14. Schlussbestimmungen

Wir behalten uns das Recht vor, unsere Datenschutzerklärung zu ändern, falls dies aufgrund neuer Technologien oder Änderungen unserer Datenverarbeitungsprozesse notwendig sein sollte oder um sie an Änderungen der für uns maßgeblichen Rechtslage anzupassen. Dies betrifft jedoch nur diese Datenschutzerklärung. Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage einer von Ihnen erteilten Einwilligung verarbeiten oder Bestandteile der Datenschutzerklärung Regelungen des Vertragsverhältnisses mit Ihnen enthalten, erfolgen etwaige Änderungen nur mit Ihrer Zustimmung.

Die jeweils aktuelle Fassung unserer Datenschutzerklärung können Sie unter https://www.carminga.com/datenschutzerklaerung/ nachvollziehen.